Einsätze 2015

Einsätze 2015

23.11.2015 um 15.50 Uhr
Wohnungsöffnung

Um 15:50 Uhr wurde die Feuerwehr Haldenwang zu einer Wohnungsöffnung alamiert.
Beim eintreffen der Feuerwehr hatte bereits ein Angehöriger, der mittlerweile eingetroffen ist bereits die Wohnung geöffnet. Die Einstatzkräfte konnten somit wieder Abrücken

Einsatzdauer (für die FW Haldenwang): 00:20 Std.
Kräfte der FW Haldenwang: 9 Personen
Fahrzeuge: LF 20/16, MZF
________________________________________________________________________

25.10.2015 um 21.46 Uhr
Rauchentwicklung

Um 21:46 Uhr wurden die Feuerwehren Haldenwang und Börwang sowie der Rettungsdienst gestern zu einem Betrieb in Haldenwang alarmiert.
Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte die Rauchentwicklung bereits nachgelassen.
Bei der Erkundung konnten keine Auffälligkeiten entdeckt werden und nach Absprache
mit den Technikern wurde die Anlage wieder an die Mitarbeiter übergeben.

Einsatzdauer (für die FW Haldenwang): 1:30 Std.
Kräfte der FW Haldenwang: 32Personen
Fahrzeuge: LF 20/16, MZF
________________________________________________________________________


31.08.2015 um 07:45 Uhr
B3 Brand Zimmer

Zu einem Zimmerbrand in einer Dachgeschoßwohnung wurden die Feuerwehren Haldenwang und Börwang zu einem Haus in Haldenwang alarmiert. Dort entzündete, wie die Kriminalpolizei Kempten ermittelte, eine Nachttischlampe das Bett einer 83-jährigen Bewohnerin.Sie und ihre Tochter konnten sich mit einer leichten Rauchgasvergiftung noch vor Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit bringen und wurden bis zum Eintreffen des Rettungswagens vom First Responder der Johanniter betreut.
Sofort nach dem Eintreffen begann die Feuerwehr mit den Löscharbeiten des in Vollbrand stehenden Zimmers mit zwei Atemschutztrupps. So konnte so das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden und der Schaden auf einen Raum begrenzt werden. Parallel dazu sicherte ein Trupp den Giebel der Dachgaupe welcher sich durch den Flammenschlag zu entzünden drohte.
Nach den Lösch- und Belüftungsarbeiten sowie der Kontrolle auf Glutnester konnte die Wohnung der Kriminalpolizei Kempten übergeben werden. Bei diesem Einsatz zeigte sich wieder, wie wichtig und gut die Zusammenarbeit zweier Ortsfeuerwehren sowie mit anderen Hilfsorganisationen für den Einsatzerfolg ist.



Einsatzdauer (für die FW Haldenwang): 2:00 Std.
Kräfte der FW Haldenwang: 26 Personen
Fahrzeuge: LF 20/16, MZF
_________________________________________________________________________

10.07.2015 um 11.25 Uhr
Gasaustritt

Aufgrund unseres Mehrgasmessgerätes, mit dem unter anderem explosionsfähige Gase und Gasgemische erkannt werden können, wurden wir heute gegen 11:24 Uhr zu einem Gasaustritt landkreisübergreifend nach Obergünzburg alarmiert.
Bei Bauarbeiten wurde eine Erdgasleitung beschädigt und Gas strömte aus. Nachdem die Gasleitung kurz vor unserem Eintreffen abgeschiebert wurde und unsere Unterstützung nicht mehr benötigt wurde, konnten wir unverrichteter Dinge wieder abrücken.

Einsatzdauer (für die FW Haldenwang): 0:30 Std.
Kräfte der FW Haldenwang: 8 Personen
Fahrzeuge: LF 20/16
_________________________________________________________________________

18.04.2015 um 14.50 Uhr
P Aufzug

Der Leitstelle Allgäu wurde eine Bewusstlose Person in einem Aufzug gemeldet, mit dem Stichwort „Person in Aufzug“ wurden wir gegen 14:50 Uhr zu diesem Einsatz alarmiert.

Entgegen der Vermutung die Person sei eingeschlossen, war die Person bereits außerhalb des Aufzugs und wurde vom First Responder der Johanniter reanimiert.
Rettungsdienstlich ausgebildetes Personal der Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst bei der Reanimation.

Einsatzdauer (für die FW Haldenwang): 0:40 Std.
Kräfte der FW Haldenwang: 18 Personen
Fahrzeuge: LF 20/16, MZF
_________________________________________________________________________

31.03.2015 um 13.30 Uhr
Unwetter

Der Orkan „Niklas“ sorge dafür, dass auch wir heute um 13:30 Uhr von der Leitstelle Allgäu alarmiert wurden.
Bei einem Industriebetrieb wurde durch den Starken Wind ein Foliendach abgedeckt.
Zusammen mit Personal der Firma wurden Sandsäcke der Feuerwehr sowie eines Landwirtes vom Ort, welcher auch Mitglied der Feuerwehr ist, auf das Dach gebracht um dieses zu sichern.

Paralell dazu wurde ein Baum auf der Straße in der Römerstraße in Richtung Staig gemeldet. Das LF 20/16 rückte mit Staffelbesatzung von der ersten Einsatzstelle ab und räumte die Straße zusammen mit Mitarbeitern des Bauhofes. Das übrige Personal und die Besatzung der Drehleiter sicherten weiter das Dach.

Einsatzdauer (für die FW Haldenwang): 1:30 Std.
Kräfte der FW Haldenwang: 16 Personen
Fahrzeuge: LF 20/16, DL


                                                       >zur Startseite<
________________________________________________________________________