Einsätze 2017

04.07.2017 um 13:12 Uhr

B 3 – Rauchentwicklung unklar im Gebäude

Bei Demontagearbeiten an einer alten Sandstrahlanlage durch eine externe Firma kam es am 04.07. zu einem Brand mit massiver Rauchentwicklung in einem Haldenwanger Industriebetrieb.
Aus noch ungeklärter Ursache hatte sich die Filteranlage entzündet und innerhalb kürzester Zeit die Produktionshalle verraucht.
Aufgrund der starken Verrauchung wurden zusätzlich zur den Feuerwehren Haldenwang und Börwang die Feuerwehren Probstried und Kempten/Leubas mit Pressluftatmern alarmiert.
Bei dem Versuch das Feuer selbst zu löschen wurden 8 Personen verletzt und vom Rettungsdienst versorgt.
Da sich der Brandherd an einer schwer zugänglichen Stelle in der Anlage befand zogen sich die Löscharbeiten in die Länge.
Bilder und Bericht auch unter: https://www.all-in.de/nachrichten/polizeimeldungen/Mehrere-Verletzte-bei-Brand-in-Haldenwang;art34469,2474064

Einsatzdauer (für die Feuerwehr Haldenwang): 3:00 Std.

Kräfte der Feuerwehr Haldenwang: 22 Personen
Fahrzeuge: LF 20/16, MZF



30.06.2017
um 8:22 Uhr

B 3 – Rauchentwicklung im Gebäude

Zum vierten Einsatz im Juni wurden wir am vergangenen Freitag zur Unterstützung nach Probstried alarmiert.Aufgrund von angebranntem Essen kam es zu einer Rauchentwicklung in einer Wohnung. Unter Atemschutz ging unser Angriffstrupp zur Erkundung vor und konnte schnell feststellen, dass es sich lediglich um eine Rauchentwicklung handelte. Nachdem der Trupp Fenster geöffnet hatte wurde die Wohnung mittels Überdrucklüfter entraucht und konnte wenig später der Bewohnerin übergeben werden.
Einsatzdauer (für die Feuerwehr Haldenwang): 1:00 Std.
Kräfte der Feuerwehr Haldenwang: 17 Personen
Fahrzeuge: LF 20/16


26.06.2017 um 19:33 Uhr

B 3 – Brand Maschine im Gebäude

In einem Haldenwanger Industriebetrieb kam es zu einem vermeintlichen Brand in einer Absauganlage. Da es bei dieser Anlage in der Vergangenheit schon zu Bränden kam, wurde vom Betreiber eine Löschanlage eingebaut welche ihr Können bewies.
So konnte der Brand in der Entstehung abgelöscht werden und die Aufgabe der Feuerwehr bestand darin, die Absaugkanäle und Maschinenteile auf Glutnester abzusuchen. Nachdem keine Glutnester gefunden wurden konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehren Haldenwang und Börwang sowie des Rettungsdienstes und der Polizei nach etwa 40 Minuten wieder einrücken

Einsatzdauer (für die Feuerwehr Haldenwang): 1:00 Std.
Kräfte der Feuerwehr Haldenwang: 12 Personen
Fahrzeuge: LF 20/16, MZF


21.06.2017 um 14:57 Uhr

P Wohnung

Als Unterstützung für die Feuerwehr Probstried wurden wir zu einer Wohnungsöffnung nach Probstried alarmiert. Dort war eine Person aus Ihrem Rollstuhl gefallen und konnte sich selbst nicht mehr aufhelfen.
Der Zeitgleich alarmierte Rettungsdienst war vor der Feuerwehr vor Ort und konnte sich selbst Zutritt zur Wohnung verschaffen und der Person helfen,
somit konnten die Feuerwehren ihre Anfahrt abbrechen.

Einsatzdauer (für die Feuerwehr Haldenwang): 0:13 Std.
Kräfte der Feuerwehr Haldenwang: 12 Personen
Fahrzeuge: LF 20/16


10.06.2017 um 15:45 Uhr

THL 1 – Ölspur

Eine Ölspur auf einer Abbiegespur einer vielbefahrenen Straße führte dazu, dass die Feuerwehr Haldenwang am 10.06.2017 ausrücken musste. Aufgrund eines Defektes an einem Fahrzeug war Öl ausgetreten und hat sich auf der Straße verteilt.
Die Feuerwehr hat das Öl mittels Bindemittel gebunden und die Einsatzstelle bis zum Eintreffen der Straßenmeisterei abgesichert.

Einsatzdauer (für die Feuerwehr Haldenwang): 1:00 Std.
Kräfte der Feuerwehr Haldenwang: 12 Personen
Fahrzeuge: LF 20/16, MZF


13.04.2017 um 17:15 Uhr

P Wohnung in Probstried

Zusätzlich alarmierte Einheiten: Polizei, Rettungsdienst.

Zu einer Wohnungsöffnung aufgrund eines aktiven Hausnotrufes ohne Rückmeldung wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Probstried, dem Rettungsdienst und der Polizei zu einem Haus in Probstried alarmiert. Bei der Erkundung vor Ort konnte festgestellt werden, dass die Besitzerin des Hausnotrufes bei der Arbeit im Garten versehentlich auf den Auslöseknopf gekommen ist, und wohlauf war.
So konnten alle Einsatzkräfte unverrichteter Dinge wieder abrücken.

Einsatzdauer (für die Feuerwehr Haldenwang): 0:20 Std.
Kräfte der Feuerwehr Haldenwang: 9 Personen
Fahrzeuge: LF 20/16


11.04.2017 um 7:49 Uhr

P Wohnung

Zusätzlich alarmierte Einheiten: Polizei, Rettungsdienst.

Zu einer Wohnungsöffnung aufgrund akuter Gefahr wurde die Feuerwehr Haldenwang zusammen mit dem Rettungsdienst und der Polizei nach Haldenwang alarmiert. Eine Person war aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage die Wohnungstüre zu öffnen. Die Feuerwehr öffnete die Wohnung und übergab die Person zur weiteren Behandlung dem Rettungsdienst.

Einsatzdauer (für die Feuerwehr Haldenwang): 0:27 Std.
Kräfte der Feuerwehr Haldenwang: 9 Personen
Fahrzeuge: LF 20/16


 

07.03.2017 um 11:34 Uhr

P Wohnung – Wohnungsöffnung

Zusätzlich alarmierte Einheiten: Polizei, Rettungsdienst.

Am 07.03. wurde die Feuerwehr Haldenwang zu einer Wohnungsöffnung für den Rettungsdienst im Ortsbereich Haldenwang alarmiert.
Eine Person war aufgrund ihrer Verletzungen nicht in der Lage, die Wohnungstüre für den Rettungsdienst zu öffnen. Da ein Nachbar kurz nach dem Eintreffen der Feuerwehr nachhause kam, konnte die Wohnung mit einem dort deponierten Ersatzschlüssel geöffnet werden. Einer unserer Feuerwehrsanitäter versorgte den Patienten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

Einsatzdauer (für die Feuerwehr Haldenwang): 0:38 Std.
Kräfte der Feuerwehr Haldenwang: 9 Personen
Fahrzeuge: LF 20/16


 

08.02.2017 um 22:13 Uhr

Überörtlicher Einsatz – Anforderung durch Nachbar-ILS

Zusätzlich alarmierte Einheiten: Feuerwehr Ottobeuren, Feuerwehr Böhen, Feuerwehr Haitzen, Feuerwehr Wolfertschwenden, Feuerwehr Ollarzried, Feuerwehr Bad Grönenbach, Feuerwehr Hopferbach, THW Memmingen, Rettungsdienst, Polizei
Aufgrund eines Lagerhallenbrandes in Böhen welches zum Leitstellenbereich Donau-Iller gehört wurde unsere Drehleiter zur Unterstützung dorthin alarmiert. Kurz vor dem Eintreffen am Einsatzort wurde der Besatzung unserer Drehleiter mitgeteilt, dass diese aufgrund des fortgeschrittenen Brandes nicht mehr benötigt würde uns so konnte sie sich wieder auf den Rückweg machen.

Einsatzdauer (für die Feuerwehr Haldenwang): 0:30 Std.
Kräfte der Feuerwehr Haldenwang: 3 Personen
Fahrzeuge: DL 16/4